Thomas Karny

Thomas Karny wurde 1964 in Graz geboren und arbeitet in der Erwachsenenbildung und als freier Journalist und Buchautor. Mehrere Buchveröffentlichungen zu zeitgeschichtlichen und sporthistorischen Themen. Lebt in seiner Heimatstadt.

Thomas Karny hat folgende Bücher veröffentlicht:

"Rupert Hollaus - Weltmeister für 1000 Stunden" ist die Biografie von Österreichs bislang einzigem Straßenmotorradweltmeister. 1954 errang er auf NSU das 125-ccm-Championat, gegen Ende der Saison stürzte er im Samstagstraining von Monza zu Tode.

"Der Tod des Taglöhners" schildert den höchst fragwürdigen Prozess gegen Peter Strauß, der im Jänner 1934 das erste Opfer der in Österreich im November 1933 per Standrecht wieder eingeführten Todesstrafe war.

"Geleugnete Verantwortung" berichtet vom Werdegang des Kriegsverbrechers Stefan Rojko, der zunächst Mesner war und später als SS-Mann zu einem der grausamsten Mörder in der "Kleinen Festung" von Theresienstadt wurde.

"Gegenbewegung" erzählt die Doppelbiografie vom oberösterreichischen Schutzbundführer Richard Bernaschek und dem Linzer Polizeijuristen Josef Theodor Hofer. Am 12. Februar 1934 standen sie einander als politische Gegner gegenüber, sechs Jahre später kooperierten sie miteinander eng im Widerstand gegen den Nationalsozialismus.

"Die Hatz" schildert den Ausbruch von über 400 Häftlingen aus dem KZ Mauthausen, deren Verfolgung und Ermordung unter der Bezeichnung "Mühlviertler Hasenjagd" traurige Berühmtheit erlangte.

Das "Lesebuch zur Geschichte der oberösterreichischen Arbeiter" dokumentiert die seit Mitte des 19. Jahrhunderts aus der Arbeiterschaft entstandenen politischen und sozialen Entwicklungen.

Thomas Karny

Portrait Thomas Karny